Archiveinträge der TGO für das Jahr 2021. Die Archive der Sportarten können zusätzlich über die Sportangebote aufgerufen werden

23.02.2021: TGO-Qualifikation zur virtuellen Rope Skipping WM 2021. Von Katharina Usczeck

Seit letzter Woche dürfen vier Rope Skipper der Turngemeinde Oberlahnstein unter sehr strengen Auflagen wieder in der Halle trainieren. Laut aktueller Corona-Verordnung ist das Training u.a. für Sportler erlaubt, die die Möglichkeit haben, sich in diesem Jahr für eine Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Die Rope-Skipping-WM findet 2021 virtuell statt, das heißt anstelle eines Wettkampfes vor Ort schicken die WM-Teilnehmer Videos von den Wettkampfdisziplinen ein, die von den Kampfrichtern bewertet werden. In der TGO streben vier Springer die Qualifikation zur virtuellen WM an. Semih Göktepe konzentriert sich auf seine Spezialdisziplin „Single Rope Freestyle“. Als Bundesfinal-Sieger und Landesmeister 2019 hat Semih, der auch für die abgesagte DM 2020 qualifiziert war, sehr gute Chancen auf einen Platz im WM-Kader. Er ist noch im Juniorenbereich startberechtigt und zählt zu den ältesten sowie erfahrensten Nachwuchs-Springern Deutschlands. Für Pia Wöhner besteht die Möglichkeit, sich in der Disziplin „Triple Under“ (aufeinanderfolgende Dreifachsprünge) zu qualifizieren. Der Sprung ins WM-Team wäre Pias erster internationaler Start. Mit 103 aufeinanderfolgenden Dreifachsprüngen belegte sie beim letzten Deutschen Triple-Under-Cup Rang 5, sodass sie sich durchaus Hoffnungen auf einen der wenigen Startplätze machen kann. Bei den Mannschaftsdisziplinen fokussieren sich Britta und Jutta Wöhner auf ihren synchronen Zweier-Freestyle „Single Rope Pair“. Die DM-Medaillengewinnerinnen und EM-Teilnehmerinnen von 2019 hoffen, mit einer neu choreografierten Pair-Freestyle auch in diesem Jahr überzeugen zu können. Zusätzlich erstellen sie gemeinsam mit Pia Wöhner einen neuen „Double-Dutch-Single-Freestyle“ und trainieren als Schwestern zu dritt für die Geschwindigkeitsdisziplin „Double Dutch Speed Sprint 60 Sekunden“. Für die vier WM-Aspiranten stellt die kurzfristige Möglichkeit der WM-Qualifikation eine große Herausforderung dar. Auch wenn sie sich seit Beginn des Lock-Downs im Online-Training fit gehalten haben, sind alle vier im Trainingsrückstand. Zudem wurde ein neues Wertungssystem eingeführt, sodass trotz der geringen Trainingszeit komplett neue Freestyles aufgestellt werden müssen. Dennoch sind alle vier hoch motiviert und freuen sich, nun endlich ein festes Ziel zu haben. Es bleiben noch etwa drei trainingsintensive Wochen, denn bis zum 15. März müssen die Qualifikationsvideos beim Deutschen Turnerbund eingereicht worden sein.

22.02.2021: TGO-Bodyforming online. Von Dr. Peter Radermacher

Die Bodyforming Gruppe der Turngemeinde Oberlahnstein unter der Leitung von Birgit Kauers-Thielen hatte am vergangenen Samstag erstmals online ein Video-Training zur üblichen Trainingszeit von 11:00 bis 12:00 Uhr durchgeführt. Zahlreiche Teilnehmerinnen haben dieses Angebot nach über dreimonatiger Pause mit positiver Resonanz genutzt. Einige Sportlerinnen hatten sich bereits 15 Minuten vor Beginn der Video-Übungsstunde im geschützten Chatraum eingefunden. Es wurde in guter Stimmung von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, mal wieder miteinander zu sprechen und im Videobild zu sehen. Für Übungsleiterin Birgit war es auch ungewohnt, „zwischen Kühlschrank, Herd und Mikrowelle“ die Bodyforming-Stunde abzuhalten. Die vielen positiven Rückmeldungen im Chatverlauf liessen jedoch schnell vergessen, dass man nicht in der Turnhalle gemeinsam mit seinen Teilnehmern trainiert. Allen Aktiven hat es viel Freude bereitet und sie waren sich einig, dass es erst mal in diesem Rahmen wöchentlich weitergehen soll. Einige Übungsleiter der TGO hatten Mitte Februar an einer Online-Fortbildung des Sportbund Rheinland teilgenommen. Dies hatte auch Birgit bewogen, das Experiment „Onlinesport“ mit ihrer Gruppe zu wagen. Weitere Online- Angebote sind in der Planung. Als „Fernziel“ bleibt selbstverständlich der Sportbetrieb in den vereinseigenen Hallen, was aber pandemiebedingt in der nächsten Zeit noch nicht möglich ist. Der TGO-Sportausschuss hatte bereits im Mai 2020 ein gutes Konzept für den Sportbetrieb sowohl indoor als auch outdoor im gemäßigten Pandemiebetrieb umgesetzt. Dies wird auch in diesem Jahr angestrebt, sobald dies möglich ist.

21.02.2021: Digitaler TVM-Wettkampf der TGO Rope Skipper. Von Britta und Jutta Wöhner

Im Januar 2021 fand der erste TVM-Online-Wettkampf der Rope Skipper unter der Schirmherrschaft des Turnverband Mittelrhein (TVM) statt. Die Turngemeinde Oberlahnstein ging mit 10 motivierten Springer/innen aus verschiedenen Alters- und Leistungsgruppen an den Start. Bei dem Wettkampf ging es vor allem darum, die Motivation und den Ehrgeiz für das Springen zu erhalten. Die Teilnehmer hatten viel Freude und eine der Springerinnen betonte, dass „es schön ist, dass man so viele Versuche hat, wie man möchte, da man mehrere Videos an verschiedenen Tagen drehen kann“. Es gab drei Disziplinen, die wahlweise zu absolvieren waren. Man konnte selbst wählen, welche Disziplinen man absolviert und wie viele man von diesen einschickt, um in die Bewertung einzugehen. Die Teilnehmer/innen wurden in verschieden Altersklassen eingeteilt. Eine erste Disziplin war „30 Sek. Easy Jump“. Die Aufgabe bestand darin, so viele Grundsprünge wie möglich in der vorgegeben Zeit zu absolvieren. Bei diesem Wettbewerb nahmen 7 TGOler teil. Darunter platzierten sich Andreas Thielen (1. Platz), Britta Wöhner (5. Platz), Estelle Bikan (2. Platz), Friederike Bremser (1. Platz), Karoline Bremser (7. Platz), Yasmina Schulz (3. Platz) und Pia Wöhner (3. Platz). Eine weitere Disziplin war die bekannte „30 Sek. Speed“, die ebenfalls Teil des normalen Wettkampfprogramms darstellt. Von der TGO gingen hierfür insgesamt 9 Rope Skipper an den Start. Es platzierten sich Aleyna Nebul (7. Platz), Andreas Thielen (1. Platz), Estelle Bikan (7. Platz), Emma Hock (5. Platz), Friederike Bremser (1. Platz), Karoline Bremser (13. Platz), Semih Göktepe (1. Platz), Yasmina Schulz (9. Platz) und Pia Wöhner (2. Platz). Die letzte, kreative Disziplin war die „30 Sek. Toad“, bei der die Springer so viele „Kreuzbrezeln“ wie möglich in der vorgegebenen Zeit zu absolvieren hatten. Teilnehmer waren hier Anderes Thielen (1. Platz), Britta Wöhner (2. Platz) und Pia Wöhner (1. Platz). Glückwunsch zu den Ergebnissen. Als Dankeschön bekamen die Springer/innen eine Urkunde vom TVM sowie ein kleines Präsent aus der TGO-Rope Skipping-Kasse. Wir danken dem Turnverband Mittelrhein für die innovative Idee in dieser schwierigen Zeit und hoffen, dass der nächste Online-Wettkampf in den nächsten Wochen ebenfalls unsere Springer/innen motiviert teilzunehmen und ihnen den Spaß am Springen und am Konkurrieren erhält.

13.02.2021: Die TGO-Fußgruppen der letzten Jahre … immer in Bewegung. Helau !!!. Von Dr. Peter Radermacher

Die TGO-Karnevalsgruppen der letzen Jahre

11.02.2021: Digitaler TVM-Wettkampf der TGO Rope Skipper. Von Britta und Jutta Wöhner

Im Januar 2021 fand der erste TVM-Online-Wettkampf der Rope Skipper unter der Schirmherrschaft des Turnverband Mittelrhein (TVM) statt. Die Turngemeinde Oberlahnstein ging mit 10 motivierten Springer/innen aus verschiedenen Alters- und Leistungsgruppen an den Start. Bei dem Wettkampf ging es vor allem darum, die Motivation und den Ehrgeiz für das Springen zu erhalten. Die Teilnehmer hatten viel Freude und eine der Springerinnen betonte, dass „es schön ist, dass man so viele Versuche hat, wie man möchte, da man mehrere Videos an verschiedenen Tagen drehen kann“. Es gab drei Disziplinen, die wahlweise zu absolvieren waren. Man konnte selbst wählen, welche Disziplinen man absolviert und wie viele man von diesen einschickt, um in die Bewertung einzugehen. Die Teilnehmer/innen wurden in verschieden Altersklassen eingeteilt.
Eine erste Disziplin war „30 Sek. Easy Jump“. Die Aufgabe bestand darin, so viele Grundsprünge wie möglich in der vorgegeben Zeit zu absolvieren. Bei diesem Wettbewerb nahmen 7 TGOler teil. Darunter platzierten sich Andreas Thielen (1. Platz), Britta Wöhner (5. Platz), Estelle Bikan (2. Platz), Friederike Bremser (1. Platz), Karoline Bremser (7. Platz), Yasmina Schulz (3. Platz) und Pia Wöhner (3. Platz).
Eine weitere Disziplin war die bekannte „30 Sek. Speed“, die ebenfalls Teil des normalen Wettkampfprogramms darstellt. Von der TGO gingen hierfür insgesamt 9 Rope Skipper an den Start. Es platzierten sich Aleyna Nebul (7. Platz), Andreas Thielen (1. Platz), Estelle Bikan (7. Platz), Emma Hock (5. Platz), Friederike Bremser (1. Platz), Karoline Bremser (13. Platz), Semih Göktepe (1. Platz), Yasmina Schulz (9. Platz) und Pia Wöhner (2. Platz).
Die letzte, kreative Disziplin war die „30 Sek. Toad“, bei der die Springer so viele „Kreuzbrezeln“ wie möglich in der vorgegebenen Zeit zu absolvieren hatten. Teilnehmer waren hier Anderes Thielen (1. Platz), Britta Wöhner (2. Platz) und Pia Wöhner (1. Platz). Glückwunsch zu den Ergebnissen. Als Dankeschön bekamen die Springer/innen eine Urkunde vom TVM sowie ein kleines Präsent aus der TGO-Rope Skipping-Kasse.
Wir danken dem Turnverband Mittelrhein für die innovative Idee in dieser schwierigen Zeit und hoffen, dass der nächste Online-Wettkampf in den nächsten Wochen ebenfalls unsere Springer/innen motiviert teilzunehmen und ihnen den Spaß am Springen und am Konkurrieren erhält.
Bericht Von Britta und Jutta Wöhner

10.02.2021: 40-Fit der TGO feiern 10-jähriges Jubiläum. Von Dr. Peter Radermacher

Die Sportgruppe „Fourty Fit“ der Turngemeinde Oberlahnstein feierte am Montag, den 08.02.2021 ihr 10-jähriges Jubiläum. Am Vortag vor 10 Jahren (07.02.2021) hatte sich die unter der Leitung von Hans-Georg Meier und Stefanie Muno-Meier stehende Gymnastik- und Fitnessgruppe erstmalig zusammengefunden. Auf dem Programm standen von Anfang an gymnastische und koordinative Elemente in Kombination mit Ausdauerintervallen zur Verbesserung der allgemeinen Fitness. Eingeladen waren und sind alle junggebliebenen Erwachsenen mit Freude an sportlicher Bewegung. Grundvoraussetzungen sind keine erforderlich. Jeder macht so viel mit, wie er kann und möchte. Aus den zunächst 10 – 12 Teilnehmern der gemischten und munteren Gruppe sind seit ihrer Gründung etwa 25 regelmäßige Teilnehmer geworden, die sich in der vereinseigenen Sporthalle jeden Montag von 20.00 bis 21.30 Uhr gemeinsam sportlich betätigen. Spaß und gute Laune sind garantiert, für den Ungeübten das eine oder andere Mal auch ein leichter Muskelkater nach intensiver Übungseinheit. Gerade die alleine von H.G. Meier geleiteten Stunden sind bekannt für ihre schweisstreibenden Übungssequenzen. Bedingt durch die Coronapandemie musste das Jubiläumstreffen jedoch über Videokonferenz stattfinden, was dem Anstoßen per Sekt oder Bierglas vor laufendem Bildschirm und der allgemeinen Erheiterung aller Teilnehmer keinen Abbruch tat. Immerhin etwa 9 Videochatteilnehmer trafen sich online, erkundigten sich nach dem jeweils Anderen und berichteten von ihren eigenen sportlichen Aktivitäten unter der Coronalogdown. Eingeschränkt sportlich aktive Teilnehmer bekamen gleich Anregungen von ihren Vereinskollegen und wurden motiviert, sich gerade in der jetzigen Phase zu bewegen. Joggen, Walken, Nordic Walken, Gymnastik nach Mitmachvideos, Ergometertraining ... der Phantasie sind lediglich Witterungsgrenzen bei der Outdoorausübung gesetzt. Die aktuelle TGO-Bewegungschallenge vom 1. Februar bis 31. März gestaltet diese Bewegungsaktivitäten als kleinen Vereinswettbewerb, bei dem besonders aktive oder kreative Mitglieder mit einer Prämie belohnt werden. Interessierte Bewegungsmenschen können sich gerne jederzeit bei Stefanie Muno-Meier unter stefanie.muno-meier@tgo-lahnstein.de oder 02621/180797 melden.

10.02.2021: TGO-Karneval 2011 ... so war es vor 10 Jahren . Von Dr. Peter Radermacher

Ein munteres Helau an unsere Mitglieder anlässlich des Schwerdonnerstags mit Einleitung der närrischen Tage mit einer kleinen Auswahl von Fotos von den Karnevalsumzügen 2011. Wir wünschen allen in rheinischer Tradition trotz der Coronapandemieregeln ein paar heitere Tage mit positivem Blick nach vorne. Bleibt gesund und denkt dran ... immer in Bewegung.

28.01.2021: TGO-Fitness-Challenge 2021 - Sport im Verein mal anders ..... Von Stefanie Muno-Meier

Am 1. Februar starten wir mit unserer 1. TGO-Fitness-Challenge 2021: Alle, die sich aktiv im Rahmen der aktuellen Einschränkungen bewegen wollen, sind herzlich eingeladen, mitzumachen: Gewertet wird alles, was uns in Bewegung hält: Radfahren, Laufen, Wandern, Spazierengehen, Nordic Walking, Walken, Tanzen, Turnen, Yoga, Taiji/Qigong, Seilspringen, Hula-Hoop, Arbeit im Garten, Ergometer, Mitmachen bei Youtube-Videos, Gemeinsames Bewegen per Videochat, Treppensteigen, Holzhacken, Gymnastik , Ergometer, Laufband, Stepper … der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Lasst Euch etwas einfallen ! Es gibt tolle Preise für die Plätze 1 bis 3, dazu noch einen Sonderpreis für besonders kreative Sportlerinnen und Sportler (Black Roll, Fitnessbänder, Gymnastikmatte, Hanteln etc.). Alle, Teilnehmer erhalten außerdem einen tollen Mitmachpreis ! Wir starten in 5 Altersgruppen. Jede/r kann mitmachen: Gewertet werden die Bewegungsminuten in 15 Min-Schritten pro Woche. Der Wettbewerb läuft bis zum 31.03.2021 – 0.00h. Bis zum 31.03.2021 einschließlich könnt Ihr Eure Bewegungsminuten täglich aufschreiben und dann wöchentlich weitergeben an Jörg Thielen per - Mail: joerg.thielen@tgo-lahnstein.de - WhatsApp an Mobilnummer Jörg Thielen: 0160 97218313 oder - schriftlich auf einem Zettel (versehen mit Name und Adresse) im Vereinsbüro einwerfen. Wir werden alle Bewegungsminuten erfassen und nach Gruppen auswerten. Gewonnen haben die Personen, die in ihrer Altersgruppe die meisten Bewegungsminuten/ Bewegungsstunden gesammelt haben. Nicht lange warten und am 1. Februar 2021 starten! Wir hoffen, dass wir Euer Interesse geweckt haben und Ihr Lust habt, bei unserer Challenge mitzumachen und damit ein klein wenig Turnhallen-Feeling zu bekommen. Beispiel: Montag, den ........ 60 Min (4 Einheiten) Spazieren- gehen Dienstag, den ........ 30 Min ( 2 Einheiten) Tanzen Mittwoch, den ........ 30 Min (2 Einheiten) Radfahren Donnerstag, den ....... 60 Min (4 Einheiten) Gartenarbeit Freitag, den .......... Pause Samstag, den ........ 30 Min (2 Einheiten) Holzhacken Sonntag, den ........ 120 Min (8 Einheiten) Wanderung Gesamt: Woche 1 24 Einheiten zu je 15 min = 330 min Bewegungsminuten

23.01.2021: TGO-Triathletin Jennifer Lehmler outdoor und indoor aktiv. Von Dr. Peter Radermacher

Auch Jennifer Lehmler, zuletzt 2019 beim IRON MAN auf Hawaii teilgenommen, hat ihre Trainingsaktivitäten unter den Coronapandemiebedingungen angepasst. Bei 5 – 6 Trainingseinheiten pro Woche kombiniert sie Outdoortraining (Radfahren, Laufen) mit Indoortraining (Radfahren, Zugseiltraining, Stabilisationsübungen und Krafttraining für die Schultern). Auch ihr fehlt das Schwimmtraining sehr, das unter der Schließung aller Schwimmbäder bis auf weiteres völlig flach fällt. Trotzdem versucht sie, mit speziellen Zugseilübungen indoor den Ausfall zu reduzieren. Sie hofft natürlich, ab dem Frühjahr mit der Freibadsaison wieder in das Freibad auf der Lahnsteiner Höhe zu können. Ob dieses Jahr Wettkämpfe stattfinden werden, steht jedoch noch in den Sternen.

20.01.2021: Termine 2021 werden noch festgelegt. Von Dr. Peter Radermacher

Liebe Vereinsmitglieder, unsere TGO-Aktion „Walking to heaven“ mussten wir infolge Coronapandemieregeln zunächst aussetzen. Wir planen aber für 2021 in Abstimmung mit der Pfarrei St. Martin im weiteren Jahresverlauf neue Termine, sobald dies möglich ist. Wir werden Euch rechtzeitig über TGO-Homepage, TGO-facebook, örtliche Presse und Mailverteiler informieren.

16.01.2021: Sportabzeichen 2020/2021 bei der TGO. Von Dr. Peter Radermacher

Wie in den Vorjahren bietet die Turngemeinde Oberlahnstein auch im neuen Jahr wieder ihren Mitgliedern die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben. Hiermit motivieren wir unsere Mitglieder zu sportlicher Betätigung und kommen damit einem wichtigen sozialen und gesundheitlichen Auftrag nach. Eine DOSB-Ehrennadel und die dazugehörige Urkunde machen sich als Anerkennung gut. Viele Krankenkassen gewähren ihren versicherten Mitgliedern mit dem Erwerb des Deutschen Sportabzeichen zusätzliche Bonuspunkte, der den Erwerb von Sach- und Geldprämien mit sich bringt.
Auch in der aktuellen Situation unter den Bedingungen der Coronapandemie lassen sich in Beachtung der gebotenen Hygienemaßnahmen die geforderten sportlichen Leistungen erbringen. Hierfür stehen in der TGO wieder unsere für die Abnahme des Sportabzeichens lizensierten Übungsleiter, Jörg Thielen, Birgit Kauers-Thielen und Hartmut Kilb zur Verfügung. Nichtsdestotrotz haben in 2020 bis jetzt immerhin xx TGO-Mitglider das Deutsche Sportabzeichen erworben.
Da die Trainingsbedingungen in den gewohnten Übungsgruppen in den vergangenen Monaten zuweilen deutlich eingeschränkt oder ,wie das Schwimmen, zeitweise nicht umsetzbar waren, hat der DOSB verfügt, dass die ggf. ausstehenden Schwimmdisziplinen noch für das Sportabzeichen 2020 (!) bis zum 30.06.2021 nachgeholt werden können.
Jörg und Birgit bieten an ... Training/Abnahme des Sportabzeichens
Hartmut Kilb wird witterungsabhängig ab etwa Anfang/Mitte Mai bis etwa Oktober unter fachkundiger Anleitung das für das Sportabzeichen erforderliche Training zur Verbesserung der Fitness und nachfolgend die Abnahme der Leistungstests jeweils freitags von 17.00 bis 18.30 Uhr im Rhein-Lahn-Stadion in Niederlahnstein anbieten. Wer also unter den TGO-Mitgliedern Interesse hat, das Deutsche Sportabzeichen in 2021 zu erwerben, ist herzlich eingeladen und soll sich rechtzeitig bei unseren Sportabzeichen-Übungsleitern melden. Nichtmitglieder sind übrigens auch herzlich eingeladen und können ebenfalls mitmachen.
Unsere TGO-Sportabzeichen-Übungsleiter sind zu erreichen unter:
Jörg Thielen joerg.thielen@tgo-lahnstein.de Birgit Kauers-Thielen birgit.kauers-thielen@tgo-lahnstein.de Hartmut Kilb hartmut.kilb@tgo-lahnstein.de

11.01.2021: Online-Seminare bei der AOK Rheinland-Pfalz-Saarland liefern wichtige Infos für Sportler bequem von zu Hause aus. Von Dr. Peter Radermacher

Liebe TGO-Mitglieder anbei ein Angebot zum Mitmachen in Sachen Sporternährung für alle Vereinsmitglieder. Die AOK wollte beim letztjährigen TGO-Fitnesstag mit diesem Thema bei uns informieren. Coronabedingt bietet die Gesundsheitskasse nun entsprechende Informationen online an. Das Angebot ist für alle TGO-Mitglieder kostenlos. Wir wünschen viel Spaß damit.
Euer Vereinsvorstand

Pressetext der AOK: Eisenberg, 23.12.2020 Facebook-Beitrag: Voll Power durchstarten mit den Online-Seminaren „So essen Sportler“ Am 14. Januar + 10. Februar finden die nächsten interaktiven Online-Seminare der AOK Rheinland-Pfalz zum Thema Sporternährung statt. Alle Interessierten können kostenfrei teilnehmen. Wer kennt das nicht: Die Motivation für den Sport ist morgens noch vorhanden, aber am Abend fehlt die Energie. Jetzt entscheidet es sich: Ist der Hunger zu groß? Fehlt mir dadurch die Lust für den Sport? Habe ich aus Heißhunger zu viel gegessen? Fühle ich mich schlapp, weil mir Nährstoffe fehlen? Die Planung der Mahlzeiten ist entscheidend für die Motivation und den Energielevel. Online-Referentin Sabine Zimmermann liefert in den interaktiven Seminaren genau hierzu die passenden Tipps, Rezepte und Pläne. Um die Gesundheit im Sport nachhaltig zu fördern, bietet die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland kostenfreie, 90-minütige Online-Seminare „So essen Sportler“ an. Teilnehmen kann jeder, der ein Handy, Tablet oder einen PC mit stabiler Internetverbindung besitzt. Vereine, die ihre Übungsleiter*innen zum Thema Sporternährung schulen möchten, können sich direkt mit der AOK in Verbindung setzen (ernaehrung@rps.aok.de) Termine: Online-Seminare „So essen Sportler” 14.1.2021, 20:00 – 21:30 Uhr 10.2.2021, 18:00 – 19:30 Uhr Infobox: Jetzt anmelden: www.aok.de/pk/rps/online-seminare.de