Archiveinträge zum Sportangebot Fanfarenzug

05.10.2015: Sparda-Gewinnsparverein unterstützt Fanfarenzug der TGO. Von Thomas Grebel
Spende in Höhe von 2.000 Euro für Ausrichtung der Landesmeisterschaften in Oberlahnstein Der Fanfarenzug der Turngemeinde Oberlahnstein freut sich über eine großzügige Spende über 2.000 Euro vom Gewinnsparverein der Sparda-Bank Südwest, die der Verein für die Ausrichtung der diesjährigen Landesmeisterschaften in Oberlahnstein verwendet. Thomas Grebel, Leiter Filialvertrieb für die Gebietsdirektion Koblenz-Trier der Sparda-Bank Südwest, und Daniela Urmetzer, Finanzierungsberaterin und Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit der Sparda-Bank Südwest in Koblenz, übergaben jetzt den Spendenscheck vor den Proben des Fanfarenzuges. Reinhard Stoltefuß, Abteilungsleiter des Fanfarenzuges , nahm den Scheck zusammen mit Markus Löcher entgegen. „Wir danken dem Sparda-Gewinnsparverein für die tolle Unterstützung“, erklärte Reinhard Stoltefuß. Der Fanfarenzug wird das Geld verwenden, um am 17. und 18. Oktober 2015 in der Oberlahnsteiner Stadthalle die Landesmeisterschaften der Fanfaren-Musik und Spielmannszüge des Landesverbandes Rheinlandpfalz und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft 2016 auszurichten. „Die Förderung kultureller Aktivitäten in der Region liegt uns als Genossenschaftsbank sehr am Herzen. Wir freuen uns, auch hier helfen zu können“, sagte Thomas Grebel von der Sparda-Bank. Er dankte auch allen Sparda-Bank-Kundinnen und -Kunden, die Gewinnsparlose möglich machen. Vom Spielkapital des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest e.V. wird satzungsgemäß ein Teil für gute Zwecke eingesetzt.
01.11.2013: Fanfarenzug seit 28 Jahren ungeschlagen. Von Thomas Grebel
TGO holte bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Alzey zwei Titel Der Fanfarenzug der Turngemeinde Oberlahnstein bleibt auch in Rheinland-Pfalz das Maß aller Dinge. Der amtierende Deutsche Meister ergatterte sich bei den Landesmeisterschaften für Spielsmanns-, Musik-und Fanfarenzüge im Oktober in Alzey gleich zwei Titel trotz starker Konkurrenz aus Alzey. Mit diesen Erfolgen ist der Fanfarenzug nun schon seit 28 Jahren bei den Landesmeisterschaften ungeschlagen und holte bei dem alle zwei Jahre stattfindenden Wettkampf damit den 14. Titel in Folge. Da die gegenüber dem Vorjahr stark verjüngte Lahnsteiner Truppe um Dirigent Jürgen Heift die Startnummer zwei gezogen hatte, mußte die TGO schon morgens um 5 Uhr mit 50 Akteuren und 30 Anhänger in Lahnstein losfahren. Aus allen musikalischen Klassen waren rund 600 Musiker gemeldet. Nach dem Einstimmen und Einspielen der Instrumente begann das Bühnenspiel. Nach den ersten Tönen war die Nervösität gewichen und die TGO-Musiker absolvierten ihre Stücke mit Bravour. Am frühen Abend stand die Siegerehrung an . Alle teilnehmenden Vereine marschierten auf dem Sportgelände der Schule in Alzey auf, die Austragungsort der Meisterschaften war. Medaillen , Urkunden und Pokale wurden vergeben – die Lahnsteiner erhielten nun den Lohn für ihre lange und anstregende Zeit der Proben. In der Klasse „Naturton traditionell“ bekamen sie die Note 1,2 und holten sich damit den Landesmeistertitel. In der Klasse „Naturton erweitert“ erreichte die TGO gar die Traumnote 0,6. „Mehr geht einfach nicht“ resümierte Abteilungsleiter Reinhard Stoltefuß. Jubelschreie bei der Siegerehrung vermittelten einen emotionalen Rahmen, auf der Heimfahrt nach Lahnstein wurde weitergefeiert. Jürgen Heift, Marco Becker, Jörg Burkard und Andrea Brauner hatten als Ausbilder mit Geduld, Mühe und enormen Zeitaufwand die Musiker für die Landesmeisterschaft fit gemacht, die sich mit dem Landesmeistertitel gleichzeitig für die Deutschen Meisterschaften 2014 an Pfingsten (ebenfalls in Alzey) qualifiziert haben. Foto: Marschierte zum 14 Landemeistertitel - der TGO-Fanfarenzug